Solaranalgen - Heizungswartung München - Heizungswartung & Notdienst München

Solaranalgen – Heizungswartung München

Inspektion der Solaranlage
Inspektion der Solaranlage
previous arrow
next arrow

Solaranlagen in München und Umland

Solaranlagen nutzen Sonnenenergie, um kostenlos Wärme oder Strom zu erzeugen. Mit einer Photovoltaikanlage zur Gewinnung von Sonnenenergie sind Sie unabhängig von steigenden Strompreisen. Durch die Installation einer thermischen Solaranlage können die Heizkosten langfristig gesenkt werden. Günstige Solaranlagenpreise und staatliche Förderungen sorgen für einen wirtschaftlichen Betrieb.

Die Solaranlage schafft Unabhängigkeit

Ob Strom oder Wärme – bei selbst erzeugter Energie, müssen Sie diese nicht gezwungen bei einem Energieversorger bezogen werden, zumindest nicht in voller Höhe. Als Betreiber einer Solaranlage können Sie auf diese Weise Kosten sparen, da Strom- oder Heizkosten entsprechend geringer ausfallen. Außerdem reduzieren Solaranlagen langfristig den Bedarf an fossilen Brennstoffen erheblich. Dies ist nicht nur aus Kostengründen wünschenswert, sondern reduziert auch politische und wirtschaftliche Abhängigkeiten.

Die jährliche Inspektion der Solaranlage

Wir kontrollieren, ob Ihre Anlage einwandfrei läuft und den optimalen Ertrag liefert. Damit die Betriebssicherheit und der Wirkungsgrad Ihrer thermischen Solaranlage auf Dauer gewährleistet sind, wird sie von uns regelmäßig überprüft. Für die Erstinspektion ist auf Daten (Fülldruck, Anlagenbetriebsdruck, Regler- und Pumpeneinstellungen usw.) der Anlagendokumentation der Inbetriebnahme zurückzugreifen.

Wichtige Punkte der Inspektion:

  • alle Entlüftungsorgane im Solarkreis überprüfen
  • Anlagenbetriebsdruck mit Sollwert vergleichen (MAG und SV überprüfen)
  • pH-Wert und Frostschutz mit Sollwert und Vorjahreswert vergleichen
  • Pumpe manuell einschalten
  • Volumenstrom mit Sollwert vergleichen (wenn Durchflussmesser vorhanden sind)
  • auf Schwankungen am Manometer (und Durchflussmesser) achten
  • auf Geräusche in der Pumpe achten (Luft- oder Kavitationsgeräusche)
  • Schwerkraftbremse überprüfen
  • thermostatisches Mischventil auf Gängigkeit überprüfen
  • Betriebsprotokolle des Reglers auf Betriebsweise prüfen (z. B. Tmax Kollektor, Tmax Speicher, Ertragssumme usw.)
  • Fühler und Thermometer überprüfen
    – Vorlauf- und Rücklauftemperatur an Thermometern
    – Anzeigewerte des Reglers
  • alle Einstellungen und Messwerte dokumentieren
  • Verschmutzungszustand der Kollektorflächen überprüfen